Nach oben

Ihr Partner in Jena
und Umgebung
Home
Sie sind hier: Startseite / News / Energieberatung

Energieeffiziente Anlagen in Ihrem Haus/Wohung


Wir helfen Ihnen gerne dabei Energie zu sparen und wir beraten Sie beim Vergleich von Verbrauchsdaten. Helfen Ihnen durch unser Know How und 40 Jahren Erfahrungen


Energieeffiziente Systeme: Eine moderne Heizungsanlage spart gegenüber einem etwa 15 Jahre alten Heizkessel bis zu 30 Prozent Energie.Achten Sie bei der Auswahl einer neuen Heizungsanlage auf einen hohen Wirkungsgrad. Sie sollten eine Anlage mit  Gas-Brennwerttechnik bevorzugen und die Kesselgröße passend zu beheizter Fläche und Warmwasserbedarf wählen. Energie- und umweltschonende Geräte erkennen Sie zuverlässig am Umweltzeichen „Blauer Engel“.

Umwälzpumpen Effizienzklasse A: Technisch veraltete Umwälzpumpen zählen zu den größten Stromverbrauchernim Haushalt. Sie rotieren meist ununterbrochen, zum Beispiel auch im Sommer,wenn sie gar nicht gebraucht werden. Eine ungeregelte, alte Umwälzpumpe benötigt im Jahr durchschnittlich 520 bis 800 kWh Strom, eine moderne energiesparende Hocheffizienzpumpe hingegen nur 60 bis 150 kWh. Hocheffizienzpumpen mit elektrischem Leistungsbedarf bis herunter zu fünf Watt sind in der Anschaffung zwar teurer als konventionelle Umwälzpumpen mit 40 bis 100 Watt Leistungsaufnahme. Durch die günstigeren Betriebskosten amortisieren sie sich jedoch schon nach zwei Jahren. Mittlerweile gibt es auch für Umwälzpumpen ein Energielabel.

Dämmung und Isolierung: Investieren Sie in eine ausreichende und professionell ausgeführte Wärmedämmung sowohl der Außenwände als auch von Keller und Dachboden. Hier können Sie über zwei Drittel der Heizenergie sparen. Achten Sie auch auf eine korrekte Isolierung von Heizungsrohren sowie Warm- und Kaltwasserleitungen. Bei einem Neubau sollen Sie von vornherein Baustoffe nutzen, die einen hohen Wärmeschutz gewährleisten.

Fenster: Achten Sie auf dicht schließende Fenster und bevorzugen Sie Wärmeschutzverglasung. Wenn möglich, sollten Sie große Fensterflächen auf den Wetterseiten (West- und Nordseite) Ihres Hauses vermeiden. Wenn Sie einen neuen Wintergarten planen, richten Sie ihn nach Süden aus. An allen Fenstern sollten Sie Außen-Jalousien (Rolladen) montieren: Sie bieten generell nicht nur Einbruchschutz sondern auch wirksame Wärmedämmung.

Dachboden: Sie wollen den Dachboden ausbauen? Hier ist gute Wärmedämmung besonders wichtig und gehört in die Hände eines kompetenten Fachbetriebes. Dachliegefenster sollten stets mit Wärmeschutzglas und Jalousien ausgestattet sein.

Regelmäßige Wartung das A und O: Lassen Sie regelmäßig zu Beginn der Heizperiode Ihre Heizanlage durch einen Fachbetrieb prüfen. So sichern Sie einen wirtschaftlichen, störungsfreien und damit umweltschonenden Betrieb. Achten Sie darauf, dass die Temperaturabsenkung bei Nacht korrekt eingestellt ist. Überprüfen Sie regelmäßig den Druck und entlüften Sie das Heizsystem bei Bedarf.

 

Geschrieben von: Team Bieräugel am 19.10.2013   |  Wertung:  

 

 

Bewerten
     

Newsletter

    E-Mail

    Format

Partner

  • Wolf Heiztechnik
  • Wilo
  • Viessmann
  • Vaillant
  • Siemens
  • Rotex
  • Oventrop
  • OERTLI
  • Junkers
  • Idealstandard
  • Grundfos
  • fraenkische
  • Dimplex
  • Buderus
  • ITConsulting VPNC

Bieräugel